Publikationen

LTE Industrie-Router für Fernwartung und Aufbau sicherer Netzwerke
26.08.2014

 

Kommunikationsanwendungen in der Industrie erfordern adäquate Router, die sich mit Security-Tools und einer Management-Plattform zu Gesamtlösungen ergänzen lassen.

MC Technologies hat seine Router-Familie um die LTE-taugliche Variante „MC-MRL“ erweitert. Mit LTE, dem Mobilfunkstandard der vierten Generation (4G), lassen sich Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s und niedrigere Latenzzeiten erzielen, was in Fernwartungsanwendungen oft essenziell ist. Athanasios Papakostoulis, Leiter Vertrieb und Marketing bei MC Technologies: „Der Ausbau der LTE-Netze in ländlichen Gebieten erweitert erheblich die Einsatzmöglichkeiten von Mobilfunk-Routern für Ihre industrielle Kommunikationsanwendung. Durch die Verwendung hochwertiger ‚MIMO‘-Antennen (Multiple Input Multiple Output) unserer ‚smart collection‘-Serie erreichen Sie hierfür einen optimalen Empfang. Selbstverständlich sind die LTE-Router im Mobilfunkstandard abwärtskompatibel, es werden auch 3G (HSPA+, HSUPA, HSDPA, UMTS) und 2G (EDGE, GPRS, GSM) unterstützt.“

Alle Router können mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Die Kombination zweier SIM-Karten unterschiedlicher Netzanbieter führt zu einer Redundanz in der Netzanbindung und dadurch zu einer hohen Verfügbarkeit der Applikation. Bei Ausfall eines der beiden Netze wird automatisch auf die zweite SIM-Karte umgeschaltet.

Mit „IPsec“, „OpenVPN“ und der integrierten Firewall wird eine sichere Vernetzung erreicht. Dabei lassen sich sowohl Pre-Shared-Key als auch Zertifikate verwenden. Neben einer Stateful-Packet-Inspection unterstützen die Router auch Access-Control-Lists, Intrusion-Protection und vieles mehr. Die Konfiguration erfolgt sowohl lokal als auch aus der Ferne über den integrierten Web-Server oder XML-Dateien. Gerätespezifische Ereignisse, wie Warn- oder Statusmeldungen, können per SMS, E-Mail oder als XML-Datei versendet werden.

Papakostoulis: „Unsere sichere (HTTPS), multimandantenfähige Portal-Lösung vereinfacht erheblich das Konfigurieren Ihrer Geräte, erzeugt für Sie die benötigten Zertifikate, überwacht den Betrieb der Router und liefert wertvolle Informationen über ihren Standort, Mobilfunkanbieter, Signalqualität et cetera. Wenn Sie keinen eigenen Server für die Datenkommunikation einsetzen wollen, können wir Ihnen hier mit dem ‚M2MGate VPN Server‘ ebenfalls eine Lösung anbieten. Er stellt eine Managed Open-VPN Cloud-Lösung für Site-to-Site-VPNs dar, verwaltet die Zugriffsrechte von Benutzern und konfiguriert dynamisch die Verbindungen zwischen Clients und Routern. Durch die Active-Directory-Anbindung kann man so ein M2M-Netzwerk der Struktur einer Organisation nachbilden.“

Alle Router von MC Technologies sind wahlweise mit zwei oder vier Ethernet Ports verfügbar. Als Erweiterung steht eine serielle Schnittstelle – RS232 oder RS485 – zur Verfügung. Über einen digitalen Eingang können Zustände signalisiert werden und über einen digitalen Ausgang Schaltvorgänge erfolgen.

Die hohe Ausfallsicherheit wird durch den Einsatz einer Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) aus eigenem Haus erweitert. Sie ist mit einem leistungsfähigen Akku ausgestattet, kann mit einer Eingangsspannung von 12-30V DC betrieben werden und liefert am Ausgang konstante 24V DC, um den Betrieb angeschlossener Router oder anderer Verbraucher über Stunden zu gewährleisten.

Um dem industriellen Anspruch gerecht zu werden, ist die Elektronik in einem hochwertigen Metallgehäuse eingebaut – für die Montage auf der Hutschiene.

Der Betriebstemperaturbereich von -25°C bis +70°C ermöglicht den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen.

Seine bewährten LAN-Router hat MC Technologies ebenfalls um eine Open-VPN-Server-Funktionalität erweitert. Dadurch können Anwender mit wenigen Handgriffen Ihr eigenes VPN-Netz aufbauen.

Papakostoulis: „Überzeugen Sie sich einfach selbst von der Einfachheit der VPN-Konfiguration und fordern Sie noch heute eine Teststellung oder unser Router-Starterkit an. In einem optisch ansprechenden Koffer haben wir alle Komponenten zusammengestellt, die Sie für den Aufbau eines VPN-Netzes benötigen. Das Standard-Kit mit einem HSPA+-Router und einem LAN-VPN-Server ist sofort bei uns für nur 699 Euro erhältlich. Für zusätzlich 149 Euro erhalten Sie unsere USV dazu. Damit steht Ihrer Fernwartung beziehungsweise Ihrem Condition-Monitoring nichts mehr im Wege.“

Veröffentlicht am 26.08.2014 - WEKA FACHMEDIEN GmbH