MC100 - Frei programmierbares IoT/M2M Mobilfunk-Gateway

 

Das MC100 ist eine erweiterbare Mobilfunk-Multifunktions-Plattform mit dem Charme eines beliebten Einplatinencomputers: kostengünstig, frei programmierbares Linux, netzwerkfähig und beliebig erweiterbar. Das MC100 ist für industrielle IoT/M2M-Anwendungen gebaut und hat bereits ein 3G oder 4G-Mobilfunkmodul an Bord.

Das MC100 von MC Technologies ist eine robuste industrietaugliche Plattform für die schnelle Umsetzung eigener IoT/M2M-Applikationen, z. B. für die Anbindung von Maschinen oder Sensoren. Das Besondere: Die kleine Box mit vorinstalliertem Linux (optional mit JAVA VM) ist frei programmierbar und wird durch modulare Erweiterungsplatinen zur Multifunktionsplattform. Zu den optionalen Erweiterungen zählen u.a. individuelle Maschinenschnittstellen, Sensorschnittstellen, analoge Eingänge, digitale Ein- und Ausgänge, WLAN, M-Bus-Schnittstelle, MQTT-Protokoll usw. Die internen Schnittstellen sind für eigene Erweiterungen offen gelegt. Die Datenspeicherung erfolgt auf dem integrierten Flash-Speicher und einer micro SD-Karte.

Das MC100 ermöglicht ein flexibles IoT/M2M-Plattformkonzept. Eine einmal entwickelte Software-Applikation kann durch die Erweiterungsplatinen für beliebige Anwendungen unverändert eingesetzt werden. Das Modul ist für die häufigsten Cloud-basierten Managementsysteme bereits vorbereitet. Der Support von MC Technologies umfasst auch das Angebot, Kunden-Applikationen auf das MC100-Modul zu portieren oder kundeneigene IoT/M2M-Applikationen zu entwickeln.

Zu den typischen Anwendungen des MC100 gehört der Fernwartungszugriff über das Mobilfunknetz auf industrielle Steuerungen oder Maschinenkomponenten sowie der Versand von Daten von Ethernet-fähigen Maschinen und Anlagen an eine Zentrale.

Das MC100 mit vorinstalliertem Linux ist frei programmierbar und wird durch modulare Erweiterungsplatinen zur IoT-Multifunktionsplattform.