Industrieanlagen und Maschinen drahtlos überwachen und warten

 

Industrielle Anwendungen

 

 

Fernüberwachung mit Hilfe von Mobilfunk-Routern

Dezentrale stationäre Anlagen oder mobile Maschinen verfügen vielfach nicht über einen Internetanschluss, über den eine Fernüberwachung oder Remote Maintenance möglich wäre. Systeme von MC Technologies bieten hier die Möglichkeit eines mobilfunkbasierten Zugriffs auf die Betriebsdaten und auf die Steuerungen aus der Ferne und ermöglichen so die Fernwartung und zustandsbasierte Instandhaltung sowie eine Steigerung der Produktivität.

 

 

Condition Monitoring

Mithilfe von LTE-Routern können Anlagen und mobile Maschinen – etwa Baumaschinen – über eine geschützte Verbindung ebenso an eine Zentrale angebunden werden, als wären sie im lokalen Netz (LAN). Dies gestattet das Auswerten von Betriebsdaten, das Erkennen außergewöhnlicher Betriebszustände und die Instandhaltung auf Basis der tatsächlichen Abnutzung (Condition Based Maintenance). Auch bei werksinternen Anlagen bietet die LTE-Technik Vorzüge, weil sie eine DSL-Leitung und die zugehörigen Verlegearbeiten entbehrlich macht.

Remote Control

Für das Steuern entfernt aufgestellter Anlagen oder mobiler Maschinen sind in der Regel sowohl Kommunikations- als auch Steuergeräte erforderlich. Programmierbare Kommunikationseinheiten mit diversen I/Os erledigen beide Aufgaben mit einem Gerät. Sensoren und Aktoren lassen sich mit WMBUS-Funktechnik kabellos anbinden, was die Ausrüstung von Bestandsanlagen vereinfacht. Dank Verwendung eines drahtlosen Busses und der LTE-Infrastruktur sparen Investoren zusätzlich die Arbeiten zur Verkabelung und DSL-Leitungskosten.

 

 

 

Steuerungen fernauslesen via LTE

LTE-Router der MC Technologies wurden speziell für den industriellen Einsatz optimiert und eignen sich für den Fernzugriff auf moderne Steuerungen, etwa zur Fernwartung von Maschinen und Anlagen. Dabei kommt eine sichere, verschlüsselte Datenübertragung (wie Open VPN/IPSec) zwischen den Stationen zum Einsatz.

 

 

 

Steuerungsfunktionen integriert

Die MC100-Systeme können oft einfache Steuerungen mit wenigen I/Os ersetzen. Durch die Programmierbarkeit und das integrierte LTE-Modem fallen zusätzliche Geräte weg; die Daten werden dennoch an die gewohnte Leitstellensoftware übertragen. Die Lösung kann große Kostenvorteile auf Hardwareseite ohne Einbußen bei der Funktionalität bieten.

 

 

 

Überwachen und Alarme übermitteln

Die Lösungen MC100 SensT2/GPIO bieten viele verschiedene I/O- und Sensorikmöglichkeiten und sind ideal zur Überwachung von Anlagen und die drahtlose Übermittlung der Daten per LTE. Damit können auch Stör- und Warnmeldungen generiert werden, wenn Schwellenwerte (wie Temperatur, Füllstand, Luftfeuchte, analoge oder digitale Werte) überschritten werden.